Länder-Pokal - Das Qualifikationsturnier


Am 25.4. wurde das Qualifikationsturnier für den Länderpokal im Landesverband Berlin und Nord-Ost gespielt. Mit zehn Tischen gab es eine zufriedenstellende Beteiligung, auch wenn wir uns für die Zukunft gern mehr wünschen würden. Zum Vergleich: Der LV Hamburg-Bremen, der sein Turnier zusammen mit dem LV Schleswig-Holstein spielte, brachte es auf insgesamt 22 Tische, ausgetragen in zwei Gruppen. Wie dem auch sei, der Anfang ist getan. Wir hoffen, dass es allen Teilnehmern Spaß gemacht hat und dass alle ihre Clubmitglieder zur Teilnahme an den kommenden Turnieren dieser Art ermuntern. Wir erinnern daran, dass der Länder-Pokal monatlich am 3. Sonntag ausgetragen wird, der nächste Termin ist also der 16.5.

Nun zu den Ergebnissen:
Hier gibt es das Resultat auf RealBridge
und hier können Sie es sich auf dem DBV-Ergebnisserver ansehen.

Die ersten fünf Paare haben sich für das Finale auf DBV-Ebene qualifiziert, welches am 2. Mai ausgetragen wird.

Mittlerweile wurde auch das Finale gespielt. Das Paar Axel Sawal - Heini Berger aus unserem LV belegte den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch! Drei der weiteren vier Paare erzielten Ergebnisse über 50 %.
Hier gibt es das Ergebnis des Bundesfinales.

Neuer Beitrag zum Thema Hochschulsport


Wir verweisen an dieser Stelle auf einen lesenswerten Artikel zum Thema „Bridge als Hochschulsport im Landesverband Berlin und Nord-Ost“. Sie finden ihn in der Rubrik Unterricht, Bridge für Neueinsteiger.

Länder-Pokal


Vorab: Es gab eine Regeländerung, siehe Abschnitt „Anmeldung…„

Die Arbeitsgruppe RealBridge im DBV lädt alle Landesverbände ein, sich am „Länder“-Pokal für Spieler Ihrer Mitgliedsvereine auf RealBridge zu beteiligen. Zunächst werden auf Verbandsebene in den einzelnen LVs Qualifikationsturniere durchgeführt. Die Erstplazierten dieser Qualifikationsturniere treffen sich dann zu einem Finale auf DBV-Ebene. Auch der LV Berlin und Nord-Ost wird sich daran beteiligen.

Zeitplan:
Qualifikationsturnier normalerweise am 3. Wochenende des Monats
im April erst am So., 25.4. um 14 Uhr

Finale am ersten Wochenende des Folgemonats (Samstag oder Sonntag wird noch festgelegt)

Modus:

Im Qualifikationsturnier sollen ca. 26 Boards gespielt werden. Es qualifizieren sich Paare mit 55% und mehr, mindestens aber die besten fünf Paare.

Im Finalturnier werden ca. 30 Boards gespielt.

Anmeldung zum Qualifikationsturnier unseres LVs:

Per Mail bei Martin Gravert.
Bei der Meldung sind die Vereinszugehörigkeiten und die E-Mail-Adressen beider Spieler anzugeben.
Die Teilnehmer erhalten ca. 2 Stunden vor Turnierbeginn per Mail einen Turnierlink, mit dem sie sich in das Turnier einloggen können.
Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder unseres LVs
Um die Teilnahmemöglichkeiten nicht zu sehr einzuschränken wurde diese Regel jetzt wie folgt geändert:
Dies ist ein Turnier für die Mitglieder des LV Berlin und Nord-Ost. Mindestens ein Spieler eines Paares muss Erst- oder Zweitmitglied eines Mitgliedsvereins unseres Landesverbands sein. Begründete Ausnahmen sind möglich.

Kosten:

Die anfallenden Kosten für die Turnierdurchführung bei RealBridge übernimmt der Landesverband. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Wir hoffen auf rege Beteiligung!

· 2021/04/19 11:57 · 0 Kommentare · 0 Linkbacks

Wir trauern um Helmut Hohmeyer


Vor einigen Tagen erreichte uns die Nachricht, dass Helmut Hohmeyer gestorben ist.

Er lebte seit Beginn der 90er Jahre in Berlin und trat bald in den BC 52 ein, in dem er bis an sein Lebensende Mitglied war. Später war er auch an der Gründung neuer Clubs beteiligt, z.B. dem BC 92, dem Vorläufer des BC Grunewald. Im BC 52 übernahm er nach kurzer Zeit den Posten des Turnierleiters, insbesondere betreute er hier auch mit seinem No-Fear-Turnier die Neueinsteiger, um sie ans Turnierbridge heranzuführen. Bekannt wurde er auch als Herausgeber des Berliner Bridgemagazins „Vollspiel!“. Später war er dann für viele Jahre Hauptturnierleiter bei den Regional- und Landesligen und auch bei anderen Turnieren des Landesverbands. Auch beim BC Grunewald kümmerte er sich ab Mitte der 10er Jahre um den Turnierbetrieb.
In den letzten Jahren wollte er dann statt zu leiten lieber selbst in der Liga mitspielen. Mit seiner Mannschaft stand er kurz vor dem Aufstieg in die Regionalliga. Wegen Corona wurde die Liga dann unterbrochen, und es ist ihm leider nicht mehr vergönnt, den Aufstieg noch zu erleben.

RealBridge im DBV


Angeregt durch den Landesverband Hessen hat sich im DBV eine Initiative RealBridge gebildet, die auch von unserem Landesverband personell unterstützt wird.
Um einen Überblick zu vermitteln, sei hier eine Mail von Nikolas Bausback (Vorsitzender LV Hessen) an die Bridgespieler des LV Hessen veröffentlicht:

Liebe Bridgespieler des LV Hessen,

bei Realbridge.online können sie den ganzen März reinschnuppern und das Portal kennenlernen:

Montags, mittwochs und freitags jeweils
15:00 Uhr (freies Spielen)
19:00 Uhr (kurzes 12 Board Turnier)

Beginn schon morgen 1. März!
Hier können sie einen Kamera und Mikrofon Test machen.

Eine kurze Anleitung zum Spielen finden Sie auf
www.realbridge.info (Die Seite ist noch im Aufbau.)

Die ersten Links zum Spielen finden Sie hier:

Montag 15:00 Uhr
Betreuung Joachim Hegener

Montag 19:00 Uhr
Betreuung Michael Pauly

Mittwoch 15:00 Uhr
Betreuung Nikolas Bausback

Mittwoch 19:00 Uhr
Betreuung Markus Ruge

Diese und die weiteren Links finden Sie hier immer aktualisiert auf der Turnierseite von www.realbridge.info

Wir freuen uns, wenn Sie zahlreich reinschnuppern.

Nikolas Bausback
-Vorsitzender LV Hessen-

PS: Wir freuen uns, wenn Sie diese Mail an Interessierte weiterleiten.

· 2021/03/01 17:18 · 0 Kommentare · 0 Linkbacks

<< Neuere Einträge | Ältere Einträge >>

}

start.txt · Zuletzt geändert: 2013/06/18 11:26 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0