BBO Turniere im LV Berlin und Nord-Ost


Da das Bridge wie wir es aus den Vor-Corona-Zeiten kennen zur Zeit nicht mehr möglich ist, sind einige Clubs im Landesverband aktiv geworden und haben bereits Ende März online-Turniere auf der Bridge-Plattform BBO eingerichtet. Dies geschah allerdings nicht nur hierzulande, sondern es spielte sich so in ganz Deutschland und auch weltweit ab. In Folge dessen war die Internetseite von BBO ziemlich bald dermaßen überlaufen, dass die Turniere mittendrin abbrachen oder gar nicht erst gestartet werden konnten. BBO hat dann die Einrichtung freier Turniere zeitlich begrenzt, sie können nur noch nachmittags oder sehr spät abends begonnen werden. Da aber die bevorzugte Zeit für die Ausübung unseres Hobbys insbesondere für Berufstätige der frühe Abend ist, hat sich der Vorsitzende unseres Landesverbands darum gekümmert, bei BBO eine Lizenz für Bezahlturniere zu erhalten, die zu beliebiger Zeit gestartet werden können. Deshalb bieten jetzt drei Vereine im Landesverband einmal wöchentlich ein Bezahlturnier in BBO an. Dies sind der BC Leipzig, der BSC No. 6 Berlin sowie der BC 52 Berlin. Die Termine sind Mo. 19 Uhr (Leipzig), Mi. 19 Uhr (BSC No. 6) und Do. 19 Uhr (BC 52). Der BC 52 veranstaltet allerdings an jedem 3. Donnerstag des Monats statt des BBO-Paarturniers ein Teamturnier, Infos hierzu gibt es auf der BC 52-Homepage. Auch der BC Treffkönig plant die Einführung eines solchen Turniers, der Termin ist momentan noch nicht festgelegt.

Um an einem dieser Turniere teilzunehmen ist eine Eintragung in der sogenannten White List erforderlich. Diese Liste enthält viele Namen von aktiven Bridgespielern des Landesverbandes, die auch schon an den freien Turnieren dieser Clubs teilgenommen haben. Wer sich unsicher ist, ob er mit seinem BBO-Nickname in dieser Liste enthalten ist, wende sich bitte am besten einen Tag vor dem Turnier an den entsprechenden Turnierleiter (Hr. Ruge für Leipzig, Hr. Barnowski für BSC No. 6 bzw. Hr. Hegener für BC 52). Des weiteren benötigt man für die Teilnahme BBO-Dollars, denn es ist eine Startgebühr von 2 BBO $ pro Spieler fällig. Zum Erwerb von BBO-Dollars hat der DBV ein Dokument veröffentlicht, auf das hier verwiesen sei.

Zusätzlich zu diesen Abendturnieren bieten die drei genannten sowie weitere Clubs nachmittags freie Turniere an. Informationen dazu finden Sie auf der jeweiligen Club-Homepage.

Wir hoffen dass sich jeder aus diesem Angebot das für ihn passende herauspicken kann. Das schöne ist ja, dass man jetzt ohne Probleme an einem Clubturnier eines Clubs in einer anderen Stadt teilnehmen kann, und all das ohne jeglichen Reiseaufwand.

Noch eine Bitte: Es wäre schön, wenn zur Herstellung einer persönlicheren Atmosphäre jeder Mitspieler seinen realen Namen in sein BBO-Profil eintragen würde. Dazu bitte bei BBO einloggen. Ganz rechts findet man den Balken „Konto“ („account“). Dort klicken. Im Feld „realer Name“ rechts oben kann man dann seinen Vor- und Zunamen eingeben.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein
IKTGH
 
blog/bbo_turniere_im_lv_berlin_und_nord-ost.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/26 22:16 von mgravert
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0